<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Einstimmig abgewählt 13.06.2019 17:59:00

Aurubis wirft Vorstandschef raus und stoppt Investitionsprojekt - Aurubis-Aktie knickt ein

Aurubis wirft Vorstandschef raus und stoppt Investitionsprojekt - Aurubis-Aktie knickt ein

Wie das MDAX-Unternehmen mitteilte, hat der Aufsichtsrat den Vorstandsvorsitzenden Jürgen Schachler einstimmig mit sofortiger Wirkung freigestellt. Zudem stoppten Vorstand und Aufsichtsrat ein internes Investitionsprojekt des Konzerns und nehmen dafür Zusatzbelastungen im laufenden dritten Quartal ins Kauf.

Aurubis geht davon aus, dass die bisher angefallenen aktivierten Investitionskosten des Projektes das Ergebnis des dritten Quartals mit rund 30 Millionen Euro belasten werden. Ursprünglich wollte Aurubis 320 Millionen Euro investieren, es wurden ab dem Geschäftsjahr 2022/23 EBITDA-Beiträge von 80 Millionen Euro erwartet. Als Ergebnis des "Basic Engineerings" hätten sich jedoch deutlich höhere Investitionskosten ergeben, womit das Wirtschaftlichkeit des Projekts nicht mehr gegeben sei.

(Anzeige)Passende neue Barrier Reverse Convertibles

Belastungen für das dritte Quartal und für das Geschäftsjahr erwartet Aurubis auch durch das aktuelle konjunkturelle Umfeld. Mitte Mai hatte Aurubis die Jahresprognose eines "deutlich" unter Vorjahr liegenden operativen Vorsteuergewinns bestätigt. Deutlich heisst für den Konzern "mehr als 15 Prozent". Vor einer Gewinnwarnung im April hatte Aurubis einen Wert "moderat" unter dem Vorjahreswert von 329 Millionen Euro in Aussicht gestellt.

Aurubis kündigte zudem an, interne Wachstumsoptionen mit der Zielsetzung eines zukünftigen integrierten Hüttennetzwerkes erneut zu prüfen.

So reagiert die Aurubis-Aktie

Die Aktie von Aurubis geht am Donnerstag auf Talfahrt, nachdem der Kupferkonzern seinen Vorstandschef mit sofortiger Wirkung freigestellt und ein internes Investitionsprojekt eingestellt hat. Dafür nimmt der Hamburger Konzern im laufenden dritten Geschäftsquartal Zusatzbelastungen in Höhe von rund 30 Millionen Euro in Kauf. Die Aktie verlor in einem etwas festeren Markt 7,95 Prozent auf 37,85 Euro. Ihren neuen Jahrestiefstand erreichte sie bei 36,10 und ist der mit Abstand schwächste Wert im MDAX.

FRANKFURT (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: Sascha Schuermann/Getty Images

Analysen zu Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie)mehr Analysen

04.07.19 Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) buy Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
02.07.19 Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) buy Warburg Research
26.06.19 Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) buy Warburg Research
25.06.19 Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) Equal-Weight Morgan Stanley
19.06.19 Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) Halten Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)

Eintrag hinzufügen

BX Swiss TV: Anleger warten auf starke Fed Aussagen

Aktien in diesem Artikel

Finanzen.net News