<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Besseres viertes Quartal 11.12.2019 17:51:00

Aurubis-Aktie gefragt: Aurubis kappt Dividende nach Gewinneinbruch

Aurubis-Aktie gefragt: Aurubis kappt Dividende nach Gewinneinbruch

Wie der Hamburger MDAX-Konzern mitteilte, will er der Hauptversammlung eine Dividende von 1,25 Euro je Aktie vorschlagen. Analysten hatten dies erwartet. Im Vorjahr hatte die Aurubis AG noch 1,55 Euro je Anteil ausgeschüttet. Der Dividendenvorschlag entspreche einer Steigerung der Ausschüttungsquote von 26 auf über 40 Prozent des operativen Ergebnisses vor Steuern.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018/19 brach das operative Vorsteuerergebnis laut Mitteilung um 42 Prozent auf 192 Millionen Euro ein. Das Konzernergebnis sackte um 48 Prozent auf 138 Millionen Euro ein. Nach schwachen neun Monaten lief es im vierten Geschäftsquartal per Ende September für den Konzern operativ wieder besser: Das Vorsteuerergebnis stieg bei höheren Umsätzen um 3 Prozent auf 67 Millionen Euro.

(Anzeige)Passende neue Barrier Reverse Convertibles

Aurubis sieht 2019/20 kaum Besserung

Der Kupferkonzern Aurubis sieht nach dem Gewinneinbruch im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019/20 kaum Besserung. Das Ergebnis werde in den zwölf Monaten per Ende September "auf ähnlichem Niveau" erwartet, kündigte der im MDAX notierte Konzern an. Das operative Vorsteuerergebnis dürfte zwischen 185 Millionen und 250 Millionen Euro liegen. Die operative Rendite auf das eingesetzte Kapital (ROCE) werde zwischen 8 und 11 Prozent erwartet.

Im abgelaufenen Jahr sackte der Gewinn um 42 Prozent auf 192 Millionen Euro ab. Die ROCE brach vergangenes Jahr auf 8,6 von 15,0 Prozent im Vorjahr ein.

Insgesamt erwartet Aurubis im neuen Jahr eine stabile Kupfernachfrage, auch wenn die Produktnachfrage aus dem Automobilsektor weiter gedämpft sein werde. Das Niveau für die Jahresverträge 2020 am Markt für Kupferkonzentrate werde mit Blick auf den Referenzabschluss aus dem November 2019 voraussichtlich deutlich unter dem Vorjahresniveau liegen.

Um das Ergebnis im laufenden Jahr abzusichern, will sich Aurubis auf Kostensenkungen konzentrieren. Das Effizienzsteigerungsprogramm soll entsprechend in ein Programm überführt werden, "das seinen Fokus auf Kosteneinsparungen hat". Damit soll der Inflation und den schwächeren Konjunktur- und Marktbedingungen "mindestens entgegengewirkt" werden.

Für das erste Geschäftsquartal erwarte Aurubis wegen eines Wartungsstillstands im Werk Hamburg eine Belastung von voraussichtlich rund 34 Millionen Euro.

Aurubis-Aktien standen im Xetra-Geschäft schlussendlich 10,92 Prozent im Plus bei 49,26 Euro.

DJG/kla/sha

FRANKFURT (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: Sascha Schuermann/Getty Images

Analysen zu Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie)mehr Analysen

31.03.20 Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie Equal-Weight Morgan Stanley
18.02.20 Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie Halten DZ BANK
17.02.20 Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie Halten Independent Research GmbH
14.02.20 Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie Halten Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
14.02.20 Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie Hold Deutsche Bank AG

Eintrag hinzufügen

Aktien Top Flop

Lonza Grp 401.70
2.66 %
Alcon 48.38
1.68 %
Sika 154.20
1.38 %
Nestle 102.36
1.27 %
Novartis 81.65
1.08 %
Swiss Life Hldg 305.60
-1.77 %
Adecco Group 35.37
-2.54 %
Geberit 402.00
-2.59 %
The Swatch Grp 182.35
-3.06 %
Zurich Insur Gr 303.20
-9.00 %
Fehlstart ins zweite Quartal!? | BX Swiss TV

Aktien in diesem Artikel

Finanzen.net News

pagehit