<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Verliereseite 06.08.2018 17:37:37

ARYZTA-Aktien brechen wegen Sorgen um Kapitalerhöhung weiter ein

ARYZTA-Aktien brechen wegen Sorgen um Kapitalerhöhung weiter ein

Bereits am Freitag hatten die Titel zum Handelsschluss zu den grössten Verlieren gezählt. Während die Verluste am Freitag noch mit Leerverkäufen erklärt wurden, heisst es nun, der Konzern könnte wegen seiner Anteile an Picard und aufgrund steigender Rohstoffpreise neues Kapital benötigen.

Bis Börsenschluss sackten die Titel um 8,66 Prozent auf 11,34 Franken ab, nachdem sie zwischenzeitlich sogar fast 15 Prozent verloren hatten. Sie waren damit der mit Abstand grösste Verlierer.

Am Markt wird dabei auf einen Bericht der "Finanz und Wirtschaft" (FuW) verwiesen, wonach der Backwarenhersteller seine Anteile an Picard nicht los wird. Geplant war, die Beteiligung bis Ende Juli für mindestens 450 Millionen Euro zu veräussern.

Zudem sorgt die anhaltende Dürre für steigende Rochstoffpreise. Die Frage sei nun, ob ARYZTA ihren Verpflichtungen den Banken gegenüber nachkommen kann. Das stimme Investoren nervös.

hr/kw

Zürich (awp)

Weitere Links:


Bildquelle: Keystone,zvg

Analysen zu ARYZTA AGmehr Analysen

Eintrag hinzufügen

Aktien in diesem Artikel

ARYZTA AG 9.46 0.77% ARYZTA AG

ARYZTA am 06.08.2018

Chart

Finanzen.net News

pagehit