+++ Ihre Meinung ist gefragt! Jetzt an der Umfrage zum Thema ETFs teilnehmen +++ -w-
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Abschluss im vierten Quartal 04.10.2019 17:56:00

ARYZTA-Aktie hebt ab: ARYZTA verkauft Mehrheit seiner Picard-Beteiligung

ARYZTA-Aktie hebt ab: ARYZTA verkauft Mehrheit seiner Picard-Beteiligung

Das Unternehmen verkauft einen 43-Prozent Anteil an die Beteiligungsgesellschaft Invest Group Zouari (IGZ) zum Preis von 156 Millionen Euro, wie der Backwarenkonzern am Freitag mitteilte.

ARYZTA behält damit einen Anteil von 4,5 Prozent an Picard, der zu einem späteren Zeitpunkt verkauft werden soll. Die Transaktion müsse von den Wettbewerbsbehörden genehmigt und mit den Arbeitnehmervertretern beraten werden, hiess es weiter. Der Abschluss wird für das vierte Quartal 2019 erwartet.

Die Transaktion entspreche gemessen am EBITDA (per März 2019) einem Vielfachen von 9,2x, hiess es weiter. Zusammen mit den Dividenden in Höhe von 91 Millionen Euro hätten sich die Einnahmen aus der Beteiligung auf insgesamt 247 Millionen Euro belaufen.

Bei Abschluss kommt ARYZTA aus dem laufenden Devestitionsprogramm auf Einnahmen von 380 Millionen Euro, womit rund 85 Prozent der geplanten Verkäufe umgesetzt seien, wie das Unternehmen weiter schreibt.

Der Konzern war bereits seit 2017 auf der Suche nach einem Käufer für die Picard-Beteiligung. Die nun von IGZ abgegebene verbindliche Offerte sei die erste praktikable Gelegenheit gewesen, deren Wert zu realisieren, hiess es in der Mitteilung weiter.

Die Familie Zouari, der IGZ gehört, freute sich in einem separaten Communiqué darüber, Aktionär des Unternehmens mit über 1'100 Geschäften und 11 Millionen Kunden zu werden. Damit könne sich die Gruppe diversifizieren, während das Kerngeschäft weiter der Premiumhandel bleibe.

ARYZTA hatte im März 2015 für einen Anteil von 49 Prozent an Picard 446,5 Millionen Euro gezahlt. In welchem Umfang der Backwarenkonzern nun Wertberichtigungen für die Beteiligung vornehmen muss, konnte ARYZTA auf Anfrage von AWP nicht beziffern. Laut ZKB wird ein Buchverlust von etwa 300 Millionen Euro anfallen. Die Bank selbst hatte allerdings im Vorfeld damit gerechnet, dass ARYZTA für die Beteiligung nur noch 100 Millionen Euro bekommt. Vontobel dagegen verwies darauf, dass der Preis nicht nur deutlich unter dem Buchwert liege, sondern auch klar unter den Markterwartungen.

ARYZTA-Aktien nach Picard-Verkauf gesucht

Die Aktien des Backwarenkonzerns ARYZTA vollziehen am Freitag im frühen Handel einen Kurssprung. Nach langer Suche wurde nun ein Käufer für die Beteiligung am französischen Tiefkühlprodukte-Hersteller Picard gefunden. Kurstreiber dürfte die Erleichterung darüber sein, dass sich die Cash-Situation von ARYZTA damit klar verbessert.

Die ARYZTA-Aktien notierten zum Schluss 7,16 Prozent höher bei 0,75 Franken, während sie kurz nach Handelsbeginn rund 16 Prozent in die Höhe schossen. ARYZTA hatten Mitte August bei 0,68 Franken ein Allzeittief markiert. Die Titel befanden sich praktisch seit Mitte 2014 auf einem steilen Abwärtspfad. Damals hatte der Kurs im Hoch noch einen Wert von 18,77 Franken erreicht.

Für den Verkauf der Mehrheit der Beteiligung an Picard wurde ein Preis von 156 Millionen Euro erzielt, was Analysten unterschiedlich bewerten. Während etwa ein Analyst der ZKB seine Schätzung für den Beteiligungswertes durch den Verkaufspreis übertroffen sieht, spricht der Experte von Vontobel von einem Abschlag. Bei der ZKB war die gesamte Beteiligung mit rund 100 Millionen bewertet worden. Vontobel verweist darauf, dass der Preis deutlich unter dem Buchwert liege und auch klar unter den Markterwartungen.

Einig ist man sich derweil aber in der Einschätzung, dass die Transaktion die finanzielle Situation von ARYZTA verbessern dürfte. Die Verkaufsankündigung sei sicherlich eine Erleichterung, hiess es von Vontobel. Die Wertvernichtung durch die vor vier Jahren erworbene Picard-Beteiligung sei enorm gewesen.

yr/ra

Zürich (awp)

Weitere Links:


Bildquelle: Keystone

Analysen zu ARYZTA AGmehr Analysen

Eintrag hinzufügen

Notenbank & Brexit: Spannende Tage voraus!

Aktien in diesem Artikel

ARYZTA AG 1.02 -1.07% ARYZTA AG

Finanzen.net News

pagehit
;