Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück zu finanzen.net geht es hier.
SMI 10’861 0.4%  SPI 13’987 0.3%  Dow 31’501 2.7%  DAX 13’252 1.0%  Euro 1.0129 0.2%  EStoxx50 3’565 0.9%  Gold 1’837 0.6%  Bitcoin 20’419 1.4%  Dollar 0.9570 -0.1%  Öl 113.7 0.5% 
Zypern und EZB 20.03.2013 07:22:31

Arbeit an Kapitalverkehrskontrollen?

Die Banken in Zyperns sind seit Samstag geschlossen. Nach dem Scheitern des Rettungspakets im zyprischen Parlament heisst es nun aus Kreisen, zyprische Behörden und EZB würden an Notfallplänen arbeiten.

   Von Matina Stevis

   NIKOSIA -- Die zyprischen Behörden arbeiten nach Angaben aus gut informierten Kreisen mit Vertretern der Europäischen Zentralbank (EZB) an Notfallplänen, die auch Kapitalverkehrskontrollen umfassen, um einen massiven Kapitalabfluss zu verhindern, wenn die Banken auf der Insel wieder öffnen. So sollen die Beträge für tägliche Kontoabhebungen und für Überweisungen ins Ausland begrenzt werden, sagten drei Behördenvertreter, die mit der Situation vertraut sind.

   Die Banken sind seit Samstag geschlossen, seitdem die zyprische Regierung und die Eurogruppe eine umstrittene Zwangsabgabe auf Sparguthaben beschlossen haben. Das zyprische Parlament hat den Rettungsplan inzwischen abgelehnt.

   Damit ist eine Zwickmühle entstanden: Die Banken können nicht ewig geschlossen bleiben, weil das die Wirtschaft lähmt. Andererseits ist ein massiver Kapitalabfluss zu befürchten, wenn die Institute wieder öffnen und kein neuer Rettungsplan definitiv beschlossen ist.

   Zunächst bleiben die zyprischen Banken bis Donnerstag geschlossen. Zwei zyprische Behördenvertreter sagten, es sei sehr wahrscheinlich, dass die Geldhäuser erst am Dienstag, den 26. März, wieder aufmachen werden. Am nächsten Montag begeht das Land den Griechischen Unabhängigkeitstag, einen Feiertag, an dem die Banken ohnehin geschlossen sind.

   Die zyprische Notenbank warnte vor einer massiven Kapitalflucht aus dem Land. Gouverneur Panicos Demetriades erwartet, dass bis zu 10 Prozent der Bankguthaben abgezogen werden, wenn die Geldhäuser wieder ihre Schalter öffnen. Das entspricht nach seinen Angaben rund 7,5 Milliarden Euro. Wenn sich die zugespitzte Lage wieder beruhigt, könne das Geld aber zu den Banken zurückkehren, sagte der Währungshüter vor einem Parlamentsausschuss.

 (Dow Jones Newswires)


BITCOIN KURSZIEL 100'000 US-DOLLAR? WELCHER COIN KÖNNTE DER NÄCHSTE VERDOPPLER SEIN?

Informieren Sie sich aus erster Hand über Nachrichten, die Krypto-Kurse bewegen. Abonnieren Sie jetzt kostenlos unseren neuen Krypto-Newsletter!

Weitere Links:



Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

Mini-Futures auf SMI

Typ Stop-Loss Hebel Symbol
Short 10’900.00 18.63
Short 11’513.44 12.71 WSSMBU
Short 11’968.88 8.25 SSSMVU
SMI-Kurs: 10’861.02 27.06.2022 09:23:06
Long 10’299.27 17.02 JSSMVU
Long 10’013.73 11.74 DSSMQU
Long 9’683.27 8.64 S2BMIU
Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: https://keyinvest-ch.ubs.com

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit