<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Terminverschiebung 26.03.2020 21:23:00

Apples neues iPhone kommt vielleicht später auf den Markt - Aktie dennoch mit kräftigem Plus

Apples neues iPhone kommt vielleicht später auf den Markt - Aktie dennoch mit kräftigem Plus

Wie die Zeitung Nikkei Asian Review unter Berufung auf informierte Personen berichtet, erwägen die Kalifornier eine Terminverschiebung ihres neuesten 5G-iPhone. Ursprünglich sollte das neue Gerät im September auf den Markt kommen. Intern habe das Management eine solche Massnahme diskutiert, weil es wegen der Krise auch Probleme in der weltweiten Lieferkette gebe.

"Aber mal abgesehen von den Engpässen in der Lieferkette sorgt sich Apple, dass die derzeitige Situation den Kunden die Lust auf den Kauf eines neuen iPhones deutlich verhagelt hat", sagte eine informierte Person. Das erste 5G-fähige Gerät von Apple müsse ein Verkaufsschlager werden, da der Konzern im Vergleich zu den Wettbewerbern Samsung Electronics und Huawei Technologies zurückliege. Die beiden Rivalen haben bereits 5G-fähige Geräte am Start.

Zu Beginn des Jahres habe sich Apple hohe Ziele gesetzt und die Zulieferer angewiesen, sich darauf vorzubereiten, bis zu 100 Millionen Geräte 2020 herstellen zu können, die in vier verschiedenen Designs auf den Markt kommen sollen, so die Zeitung.

Nun beobachte Apple die Entwicklungen in den USA und Europa, den beiden grössten Märkten des Konzerns, sehr genau und werde dann sehen, ob eine Verschiebung notwendig werde. Eine grosse Anzahl der Mitarbeiter in der Apple-Zentrale arbeiten derzeit auf unbestimmte Zeit von zu Hause aus. Der Gouverneur Kaliforniens hatte eine Ausgangssperre verhängt. Ein Informant sagte, Apple werde wohl erst dann eine Entscheidung treffen, wenn diese Anordnung aufgehoben werde. Eine weitere mit der Situation vertraute Person erklärte gegenüber der Zeitung, Apple werde spätestens im Mai eine endgültige Entscheidung treffen. Die Zulieferer seien noch nicht offiziell über eine mögliche Änderung des Produktionszeitplans informiert worden.

Apple wollte laut Nikkei Asian Review keinen Kommentar in der Sache abgeben.

Im Handel an der Nasdaq ging es für die Apple-Aktie am Donnerstag dennoch kräftig nach oben. Bis zum Handelsschluss kletterte das Papier des iPhone-Herstellers um 5,27 Prozent auf 258,46 US-Dollar. Die Aktie schloss damit nur knapp unter ihrem Tageshoch, das sie bei 258,68 US-Dollar markiert hatte.

NEW YORK/FRANKFURT (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: IgorGolovniov / Shutterstock.com,catwalker / Shutterstock.com