ams-Aktie aktuell: Investoren trennen sich vermehrt von ams | 22.04.21 | finanzen.ch
SMI 11’218 0.1%  SPI 14’443 0.4%  Dow 34’137 0.9%  DAX 15’278 0.5%  Euro 1.1037 0.0%  EStoxx50 4’007 0.8%  Gold 1’787 -0.4%  Bitcoin 50’258 1.8%  Dollar 0.9154 -0.1%  Öl 64.9 -0.3% 

22.04.2021 13:32:11

ams-Aktie aktuell: Investoren trennen sich vermehrt von ams

Die Aktie von ams gehört zu den Verlierern des Tages. Die Aktie verlor zuletzt in der SIX SX-Sitzung 0.9 Prozent auf 16.08 CHF.

Die ams-Aktie rutschte in der SIX SX-Sitzung zuletzt um 0.9 Prozent auf 16.08 CHF ab. Hierdurch ist der Anteilsschein einer der Verlustbringer im SPI, der zurzeit bei 14'445 Punkten liegt. Die grössten Abgaben verzeichnete die ams-Aktie bis auf 15.88 CHF. Den Handelstag beging das Papier bei 16.46 CHF. Zuletzt betrug der Umsatz im SIX SX-Handel 1'188'768 ams-Aktien.

 Passende Hebelprodukte auf ams AG

Analysten-Prognosen zufolge dürfte sich das EPS 2022 auf 2.52 USD je Aktie belaufen.

Die ams AG (vormals Austriamicrosystems AG) ist in der Entwicklung und Herstellung von hochleistungsfähigen Sensorlösungen, Sensor-ICs, Schnittstellen und der dazugehörigen Software tätig. Die Kernkompetenz des Halbleiterherstellers sind Standardprodukte und kundenspezifische Lösungen wie unter anderem Power Management-ICs, Sensoren und Sensorschnittstellen, 3D-Sensorik, optischer und Spektralsensorik, Wireless-ICs, tragbare Audiosysteme wie auch Automobilzugangssysteme. Diese werden bei der Fertigung von Produkten, die höchste Präzision, Sensibilität und Exaktheit, optimale Funktionalität und minimalen Stromverbrauch erfordern, wie beispielsweise MP3 Player, MEMS-Mikrofone, automobile Sicherheitssysteme, elektrische Stromzähler, industrielle Sensorschnittstellen, Mobiltelefone und Smartphones, GPS-Empfänger, Herzschrittmacher sowie Wegfahrsperren mit Funkschlüssel und Keyless-Go-Systeme verwendet. Darüber hinaus bietet das Unternehmen mit seinen Aktivitäten als Full Service Foundry mit eigenen Produktions- und Testanlagen weltweit Auftragsfertigung an. Der Kundenkreis des Konzerns umfasst unter anderem die Marktsektoren Consumer, Industrie, Medizintechnik, Mobilkommunikation und Automotive. Im Oktober 2016 übernahm AMS die Firma Heptagon, einer der weltweit führenden Anbieter von Hochleistungstechnologien für optisches Packaging und Mikrooptik. Der Unternehmensname ams verbindet austriamicrosystems AG mit der Marke und Identität von TAOS Inc. (Texas Advanced Optoelectronic Solutions), dem im Jahr 2011 übernommenen, globalen Anbieter von intelligenten Lichtsensoren. Die ams AG hat ihren Hauptsitz in Unterpremstätten, Österreich und unterhält Produktions- und Entwicklungsstandorte weltweit. Über seine Vertriebsniederlassungen und Vertriebspartnern ist der Konzern global präsent.

Die aktuellsten News zur ams-Aktie

Syngenta punktet bei Saatgut und in Nordamerika

Redaktion finanzen.net

Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

 

https://youtu.be/YSU2wV0vtkg

Nach dem Kurseinbruch vom Wochenende, bei dem der Bitcoin zeitweise um 15% nach unten korrigierte, fragen sich viele: Ist die Blase geplatzt? Heute zu Gast beim Krypto-Talk von BX Swiss TV ist Prof. Dr. Torsten Dennin, Leiter der Vermögensverwaltung bei Asset Management Switzerland AG. Welche Rolle u.a. die Türkei dabei spielt(e) erklärt er im Interview mit David Kunz, COO der BX Swiss. Weiter gibt er Einblicke inwiefern die Investoren den Bitcoin eher als Zahlungsmittel oder als Anlageobjekt betrachten.

Krypto-Talk: Bitcoin-Blase geplatzt!? | BX Swiss TV

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit