+++ Bitcoin kaufen - Diese Möglichkeiten gibt es! +++ -w-
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Gewinnplus 14.05.2019 17:54:00

Allianz übertrifft Erwartungen und bestätigt Prognose - Aktie etwas höher

Allianz übertrifft Erwartungen und bestätigt Prognose - Aktie etwas höher

Europas grösster Versicherer übertraf die Erwartungen der Analysten. Die Prognose für das Gesamtjahr bekräftigte die Allianz SE.

Die Allianz erzielte im ersten Quartal ein operatives Ergebnis von 2,96 Milliarden Euro, das waren 7,5 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Analysten hatten dem Unternehmen laut einem konzerneigenen Konsens 2,86 Milliarden Euro zugetraut.

(Anzeige)Passende neue Barrier Reverse Convertibles

Basiswert Valor Barriere in % Coupon in %
Allianz / AXA / Swiss Life / Zurich 48130453 49.00 % 6.00 %

In der Schaden- und Unfallversicherung stieg der Gewinn um 14 Prozent auf besser als erwartete 1,46 Milliarden Euro. Die Schadensbelastung aus Naturkatastrophen fiel niedriger als im Vorjahr. Ausserdem spielten der Allianz ein starkes Prämienwachstum und eine bessere Kostenquote in die Karten.

Die Schaden-Kosten-Quote verbesserte der Konzern auf 93,7 von 94,8 Prozent. Die Kennziffer setzt Aufwendungen für Versicherungsbetrieb und Versicherungsleistungen ins Verhältnis zum Prämienaufkommen. Je niedriger die Quote, desto profitabler arbeitet eine Versicherung.

In der Leben- und Unfallversicherung stieg das Ergebnis um 2,5 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro. Im Asset Management sank das operative Ergebnis um 3,7 Prozent auf 573 Millionen Euro. Allerdings erzielte die Sparte nach Abflüssen im Vorquartal wieder Nettomittelzuflüsse.

Unter dem Strich verdiente die Allianz mit 1,97 Milliarden Euro 1,6 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Das Ergebnis je Aktie stieg auf 4,65 von 4,46 Euro.

Im laufenden Jahr rechnet die Allianz weiterhin mit einem operativen Ergebnis auf Vorjahresniveau von 11,5 Milliarden Euro, das um 500 Millionen Euro nach oben oder unten abweichen kann.

Allianz-Tochter Pimco mit Mittelzuflüssen im ersten Quartal

Die Allianz-Fondstochter Pimco hat im ersten Quartal nach einem Einbruch im Vorquartal wieder Kundengelder eingeworben. Pimco erzielte in den ersten drei Monaten Nettomittelzuflüsse von 21 Milliarden Euro nach Abflüssen von 29 Milliarden im vierten Quartal 2018, wie aus der auf der Webseite veröffentlichten Analystenpräsentation hervorgeht.

Die gesamte Asset-Management-Sparte der Allianz kam wegen Abflüssen bei Allianz Global Investors im ersten Quartal auf Nettomittelzuflüsse von 17,8 Milliarden Euro. Das für Dritte verwaltete Vermögen der Allianz SE erhöhte sich per Ende März im Vergleich zu Ende Dezember um 112 Milliarden auf 1,548 Billionen Euro.

Die Aktien der Allianz standen zum Schluss 1,81 Prozent höher bei 200,40 Euro.

FRANKFURT (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: 360b / Shutterstock.com,Manfred Steinbach / Shutterstock.com,Allianz Deutschland