Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück zu finanzen.net geht es hier.
SMI 10’907 0.8%  SPI 14’046 0.7%  Dow 31’438 -0.2%  DAX 13’186 0.5%  Euro 1.0112 -0.1%  EStoxx50 3’539 0.2%  Gold 1’827 0.2%  Bitcoin 19’908 0.4%  Dollar 0.9554 -0.1%  Öl 117.0 1.2% 

<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Neuer Ausblick 11.05.2022 17:19:00

Alcon-Aktie springt an: Quartalszahlen überraschend positiv ausgefallen

Alcon-Aktie springt an: Quartalszahlen überraschend positiv ausgefallen

Die Aktien des Augenheilspezialisten Alcon legen am Mittwochmorgen deutlich zu.

Die vom Medizinaltechnikunternehmen am Vorabend veröffentlichten Zahlen sind überraschend positiv ausgefallen. Gleichwohl gibt es kritische Analystenstimmen.

Die Titel von Alcon liegen an der SWX zeitweise mit 9,48 Prozent im Plus auf 70,20 Franken.

Bei der ZKB geht man angesichts des neuen Ausblicks, der vor allem negativere Wechselkurseffekte berücksichtigt, von einer deutlich stärken Belastung der Margen in den kommenden Quartalen aus. Alcon habe zwar im Starquartal mit "hoher Wahrscheinlichkeit" in beiden Segmenten wieder Marktanteile gewonnen, der Wechselkursgegenwind sei aber aktuell stark. Mit Blick auf das Gesamtjahr sei der Konzern aber "definitiv" auf dem Weg, steigende operative Margen einzufahren.

Ebenfalls wohlwollend äussern sich die Experten von Vontobel. Alles in allem sei das Zahlenwerk positiv. Alcon befinde sich aber immer noch in einer Transformationsphase. Die Bank erwartet weitere Verbesserungen in den kommenden Jahren.

Etwas vorsichtiger zeigen sich die Experten von JPMorgan. Sie rechnen vor, dass die angehobene Prognose für den Umsatz um 2 Prozentpunkte und für den Gewinn pro Aktie um 6 Prozentpunkte durch die zusätzliche Belastung durch Währungseinflüsse aufgehoben werde. Schlussendlich bleibe die Prognose damit unverändert, was angesichts der deutlichen Steigerung im ersten Quartal misstrauisch mache. Die Gretchenfrage sei nun, ob das Unternehmen mit der neuen Prognose "nur" vorsichtig sei oder bereits Anzeichen für ein langsameres Wachstum sehe.

So bezeichnen auch die Analysten von Citigroup die neuen Jahresvorgaben als "eher konservativ". Ihres Erachtens weiss die Geschäftsentwicklung der ersten drei Monate aber über sämtliche Produktkategorien hinweg zu überzeugen.

sta/rw

Bern (awp)


BITCOIN KURSZIEL 100'000 US-DOLLAR? WELCHER COIN KÖNNTE DER NÄCHSTE VERDOPPLER SEIN?

Informieren Sie sich aus erster Hand über Nachrichten, die Krypto-Kurse bewegen. Abonnieren Sie jetzt kostenlos unseren neuen Krypto-Newsletter!

Weitere Links:


Bildquelle: JHVEPhoto / Shutterstock.com