Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück zu finanzen.net geht es hier.
SMI 10’794 3.3%  SPI 13’946 3.4%  Dow 31’501 2.7%  DAX 13’118 1.6%  Euro 1.0116 0.0%  EStoxx50 3’533 2.8%  Gold 1’827 0.2%  Bitcoin 20’448 0.9%  Dollar 0.9593 -0.2%  Öl 113.2 3.1% 
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Kaufangebot in bar 18.05.2022 16:06:00

Aktien von Siemens Gamesa und Siemens Energy steigen: Siemens will spanische Problem-Tochter komplett übernehmen

Aktien von Siemens Gamesa und Siemens Energy steigen: Siemens will spanische Problem-Tochter komplett übernehmen

Der Energietechnikkonzern Siemens Energy hat Überlegungen über eine mögliche Komplettübernahme der Windkraft-Tochter Siemens Gamesa bestätigt.

Damit kommentierte das Unternehmen Spekulationen, die wenige Stunden zuvor publik geworden waren. Und auch für die Zeit nach einer Komplettübernahme gibt es bereits erste Ideen, was mit der Problem-Tochter geschehen soll. An der Börse sorgten die Medien-Spekulation und die Bestätigung seitens des Unternehmens für Turbulenzen.

Noch im vorbörslichen Handel hatten die Gamesa-Aktien zweistellig an Wert zugelegt. Nach dem offiziellen Kommentar von Siemens Energy lag das Plus dann noch bei 11,2 Prozent, bevor der Handel mit den Scheinen ausgesetzt wurde. Mittlerweile wird die Gamesa-Aktie aber wieder gehandelt und legte zuletzt 13,80 Prozent auf 16,08 Euro zu. Die Aktien von Siemens Energy legen im XETRA-Handel zeitweise um 2,11 Prozent auf 17,16 Euro zu. Im frühen Handel waren die Gewinne jedoch noch deutlich höher ausgefallen.

Wie das im MDAX-Index notierte Unternehmen am Mittwochvormittag kurz nach Börsenbeginn in München mitteilte, erwägt das Management ein Kaufangebot in bar. Im Anschluss könnte die Tochter Gamesa dann von der Börse genommen werden. Offen sei indes das Ergebnis dieser Überlegungen. Es sei noch keine Entscheidung getroffen worden. Zudem gebe es keine Gewissheit, ob es zu einem Deal kommen werde oder nicht, hiess es weiter.

Siemens Energy besitzt bereits gut zwei Drittel der Gamesa-Anteile, das Unternehmen mit Hauptsitz in Spanien wird bisher an der Börse mit etwa 9,6 Milliarden Euro bewertet. Seit Monaten kursieren Gerüchte über eine mögliche Übernahme. Die Nachrichtenagentur Bloomberg hatte wenige Stunden zuvor unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen über entsprechende Überlegungen berichtet.

Mit einer Komplettübernahme will Siemens Energy ein neues Kapitel aufschlagen und die andauernden Probleme bei der Windkraft-Tochter nun in eigener Regie lösen. Denn in den vergangenen Monaten war Siemens Energy infolge der anhaltend schwachen Entwicklung der Tochter in Mitleidenschaft gezogen worden.

Für die Aktionäre dürfte bei dem Vorhaben laut dem Bloomberg-Bericht eine kleine Prämie anfallen, das durchschnittliche Kursziel von Analysten lag zuletzt bei etwas über 18 Euro. Seit Jahresbeginn hatte die Aktie bis dato ein Drittel an Wert eingebüsst.

Siemens Energy hatte seine Prognose infolge der anhaltend schwachen Entwicklung bei Gamesa vergangene Woche nach unten geschraubt. Umsatz und operatives Ergebnis dürften nun am unteren Ende der bisher angegebenen Prognosespannen ausfallen, hiess es. Unter dem Strich erwartete das Management um Konzernchef Christian Bruch anhaltend hohe Verluste. "Die Situation bei Gamesa hat sich seit der letzten Gewinnwarnung weiter verschärft", sagte Bruch. Zum vierten Mal in Folge hatte Gamesa das Quartalsergebnis der Mutter verdorben.

Turbinenhersteller müssen sich derzeit auf steigende Kosten für Energie, Stahl und Kupfer gefasst machen. Die anhaltenden Lieferengpässe zermürben die Profitabilität. Im spezifischen Fall von Siemens Gamesa sollen Preiserhöhungen und eine selektive Auswahl von Aufträgen helfen. Zudem sollen die Probleme mit der neuen Landturbine 5.X angegangen werden, die offenbar noch tiefergehend sind als zunächst vermutet, wie der erst seit Anfang März amtierende Konzernchef Jochen Eickholt zuletzt sagte./ngu/mne/stk

/ngu/stk

MÜNCHEN (awp international)

BITCOIN KURSZIEL 100'000 US-DOLLAR? WELCHER COIN KÖNNTE DER NÄCHSTE VERDOPPLER SEIN?

Informieren Sie sich aus erster Hand über Nachrichten, die Krypto-Kurse bewegen. Abonnieren Sie jetzt kostenlos unseren neuen Krypto-Newsletter!

Weitere Links:


Bildquelle: Siemens Energy AG


Analysen zu Siemens Gamesa Renewable Energy SA

  • Alle
  • Kaufen
  • Hold
  • Verkaufen
10.06.22 Siemens Gamesa Renewable Energy Neutral Credit Suisse Group
09.06.22 Siemens Gamesa Renewable Energy Market-Perform Bernstein Research
30.05.22 Siemens Gamesa Renewable Energy Hold Jefferies & Company Inc.
25.05.22 Siemens Gamesa Renewable Energy Hold Deutsche Bank AG
24.05.22 Siemens Gamesa Renewable Energy Market-Perform Bernstein Research

Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

Mini-Futures auf SMI

Typ Stop-Loss Hebel Symbol
Short 10’900.00 18.63
Short 11’513.44 12.71 WSSMBU
Short 11’968.88 8.25 SSSMVU
SMI-Kurs: 10’794.35 24.06.2022 17:30:00
Long 10’299.27 17.02 JSSMVU
Long 10’013.73 11.74 DSSMQU
Long 9’683.27 8.64 S2BMIU
Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: https://keyinvest-ch.ubs.com

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit