<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
15.07.2019 17:43:43

Aktien Schweiz schliessen etwas fester - Uhrenwerte leichter

ZÜRICH (Dow Jones)--Der Aktienhandel in der Schweiz war am Montag insgesamt von Zuversicht gekennzeichnet. Die neuen Rekorde an der Wall Street am Freitag und die Aussicht auf eine längere Zeitstrecke mit niedrigen Zinsen liess die Anleger zugreifen. Eine übertrieben optimistische Stimmung kam indes nicht auf, zumal nun auch die Berichtssaison zum zweiten Quartal allmählich beginnt und daher eine gewisse Vorsicht herrscht. Während Schweizer Schwergewichte wie ABB, Nestle, Roche oder UBS erst in der kommenden Woche ihre Bücher öffnen, beginnen grosse US-Unternehmen bereits in der laufenden Woche. Der SMI gewann 0,5 Prozent auf 9.809 Punkte. Bei den 20 SMI-Werten standen sich 14 Kursgewinner und 6 -verlierer gegenüber. Umgesetzt wurden 46,5 (zuvor: 52,83) Millionen Aktien.

Die Uhrenwerte litten unter einer skeptischen Analyse von Credit Suisse, die Swatch weiter mit Neutral und Richemont mit Underperform bewertet. Ein Problem für die Hersteller sei unter anderem die zunehmende Verbreitung von Smartwatches, die mit anderen Computern kommunizieren. Zudem sei im Handel ein Lageraufbau zu beobachten. Richemont quittierten die Aussagen mit einem Minus von 0,8 Prozent, Swatch fielen um 0,3 Prozent.

Getragen wurde der Markt von den defensiven Schwergewichten, die in der Vorwoche zum Teil unter Druck gekommen waren. Denn Pharmawerte litten zeitweise unter den Plänen der US-Regierung zur Senkung der Medikamentenpreise. Roche rückten um 0,6 Prozent vor und Novartis um 0,7 Prozent. Das dritte Schwergewicht Nestle verbuchte Gewinne von 0,9 Prozent vor.

Bankenwerte tendierten uneinheitlich, wobei der Sektor im übrigen Europa und an der Wall Street zur Schwäche neigte. Grund ist die Erwartung niedriger Zinsen, die das Geschäft der Branche erschwert. Auch insgesamt gute Quartalszahlen der US-Bank Citigroup konnten dem Sektor kaum aufhelfen. Im Lauf der Woche werden noch etliche andere US-Banken Zahlen vorlegen. UBS gaben 0,6 Prozent ab, Credit Suisse gewannen nach wechselhaftem Verlauf 0,2 Prozent.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/raz/mgo

(END) Dow Jones Newswires

July 15, 2019 11:43 ET (15:43 GMT)

(Anzeige)Passende emittierte Barrier Reverse Convertibles