<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
24.04.2019 17:39:48

Aktien Schweiz gut behauptet - CS und Novartis nach Zahlen gesucht

ZÜRICH (Dow Jones)--Mit kleinen Kursgewinnen hat sich der schweizerische Aktienmarkt am Mittwoch aus dem Handel verabschiedet. Im frühen Handel hatte der Markt deutlicher zugelegt, getrieben vor allem von Kursgewinnen des Schwergewichts Novartis. Bei 9.704,53 Punkten erreichte der SMI ein Rekordhoch, ehe die Gewinne um die Mittagszeit zu bröckeln begannen.

Eine Ursache für den Rücksetzer dürfte auch der etwas festere Franken gewesen sein. Der Euro fiel von Kursen um 1,1450 Franken knapp unter die Marke von 1,14. Die Gemeinschaftswährung wurde leicht von dem schwächeren deutschen ifo-Index belastet.

Überdies blieben neue positive Impulse aus den USA aus. Die dortigen Märkte hatten zwar am Vortag von überwiegend guten Geschäftszahlen bedeutender heimischer Unternehmen profitiert. Auch der Mittwoch bringt wieder zahlreiche US-Quartalsbilanzen, einer der interessantesten - nämlich der von Microsoft - wird jedoch erst nach Börsenschluss an der Wall Street veröffentlicht, wenn die europäischen Aktienmärkte längst geschlossen sind.

Der SMI gewann 0,2 Prozent auf 9.656 Punkte. Bei den 20 SMI-Werten standen sich 14 Kursverlierer und sechs -gewinner gegenüber. Umgesetzt wurden 58,22 (zuvor: 59,07) Millionen Aktien.

Novartis gewannen 2,4 Prozent, nachdem Zahlen und Ausblick des Pharmakonzerns überzeugt hatten. Die Analysten der Citigroup lobten vor allem die Margen, die sich unerwartet deutlich verbessert hätten. Im Sog von Novartis legten die Aktien der kürzlich ausgegliederten Tochter Alcon um 2,5 Prozent zu.

Überraschend gute Zahlen hatte auch die Credit Suisse (CS) vorgelegt. Das Kursplus hielt sich mit 0,1 Prozent aber in Grenzen. Bankenwerte wurden europaweit von den wieder gesunkenen Anleihezinsen gebremst.

Der Kurs des Personaldienstleisters Adecco kletterte um 0,8 Prozent, nachdem der niederländische Wettbewerber Randstad gute Zahlen vorgelegt hatte.

Lonza verloren 1,1 Prozent bzw 3,50 Franken auf 243,39. Das Minus ging zu einem grossen Teil auf das Konto des Dividendenabschlags von 2,75 Franken.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/cln/ros

(END) Dow Jones Newswires

April 24, 2019 11:40 ET (15:40 GMT)

Analysen zu Credit Suisse (CS)mehr Analysen

15.05.19 Credit Suisse (CS) buy Deutsche Bank AG
14.05.19 Credit Suisse (CS) Sector Perform RBC Capital Markets
13.05.19 Credit Suisse (CS) buy Goldman Sachs Group Inc.
02.05.19 Credit Suisse (CS) Equal weight Barclays Capital
29.04.19 Credit Suisse (CS) Sector Perform RBC Capital Markets

Eintrag hinzufügen

Aktien in diesem Artikel

Finanzen.net News

pagehit