Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.

<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
17.06.2024 17:40:40

Aktien Schweiz etwas leichter - UBS gesucht

ZÜRICH (Dow Jones)--Mit kleinen Kursverlusten hat sich der schweizerische Aktienmarkt am Montag aus dem Handel verabschiedet. Beobachter verwiesen auf die politische Unsicherheit mit den anstehenden Neuwahlen in Frankreich. In den Umfragen führt die euroskeptische und rechtspopulistische französische Partei Rassemblement National (RN).

Von der Wall Street kam keine Unterstützung. Die US-Börsen starteten eher verhalten in die neue Woche, die überdies durch einen Feiertag am Mittwoch verkürzt ist. Zudem stehen in den USA am Dienstag mit den Einzelhandelsumsätzen und der Industrieproduktion wichtige Konjunkturdaten auf der Agenda, die im Rahmen der Zinsdebatte nicht nur dort stark beachtet werden dürften.

Der SMI verlor 0,3 Prozent auf 12.004 Punkte. Bei den 20 SMI-Werten standen sich zwölf Kursverlierer und sieben -gewinner gegenüber, unverändert schloss eine Aktie. Umgesetzt wurden 15,22 (zuvor: 20,3) Millionen Aktien.

Belastet wurde der SMI von den Schwergewichten Nestle (-0,2%), Novartis (-1,5%) und Roche (-0,8%). Ergebnisse einer Phase-III-Studie zum Krebsmittel Columvi der Roche-Tochter Genentech hätten zwar beeindruckt, aber auch regionale Inkonsitenzen gezeigt, kommentierten die Analysten von Jefferies.

Aktien von Banken und Versicherern waren europaweit gesucht, gestützt unter anderem von wieder steigenden Anleiherenditen. In der Schweiz gewannen Swiss Life, Swiss Re und Zurich Insurance bis zu 1,1 Prozent. Die Aktie der UBS kletterte um 2,2 Prozent. Die Bank nimmt von Anlegern eines eingefrorenen Credit-Suisse-Fonds auf freiwilliger Basis die Anteile zurück und verbucht in diesem Zusammenhang eine Rückstellung von voraussichtlich rund 900 Millionen Dollar.

Richemont gaben um 1,2 Prozent nach. Neue chinesische Konjunkturdaten waren durchwachsen ausgefallen. China ist für Richemont ein wichtiger Markt.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/cln/sha

(END) Dow Jones Newswires

June 17, 2024 11:41 ET (15:41 GMT)