Bitcoin steigt nach dem Halving wieder über 9‘000 Franken. Jetzt Bitcoin handeln! -w-
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
30.05.2012 15:11:15

ABB und Green nehmen leistungsstärkstes Gleichstrom-Rechenzentrum in Betrieb(AF)

(Ergänzt um weitere Angaben)

Zürich (awp) - Der Technologie-Konzern ABB und der ICT-Dienstleister Green haben das erweiterte Rechenzentrum Zürich West von Green eröffnet. Die Anlage von Green, in der Hochspannungs-Gleichstrom-fähige Server zum Einsatz kommen, sei das bisher leistungsstärkste Gleichstrom-Rechenzentrum der Welt, heisst es in einer gemeinsamen Mitteilung der beiden Unternehmen vom Mittwoch.

Leistungstests hätten gezeigt, dass das neue Energieverteilungssystem von Green eine 10% höhere Effizienz aufweise als vergleichbare Wechselstromsysteme. Zudem habe man die Investitionskosten um rund 15% senken können verglichen mit einer Wechselstromanlage, heisst es.

"In all unseren Geschäftsfeldern verlangen Kunden erhöhte Zuverlässigkeit und Energieeffizienz - hier bietet sich die Gleichstromtechnik als effektive Lösung an", sagte Tarak Mehta, Leiter der Division Niederspannungsprodukte bei ABB, anlässlich einer Medienveranstaltung zur Eröffnung dieses Data Centers.

"Ein Rechenzentrum verbraucht im Durchschnitt so viel Strom wie 25'000 Häuser in den USA oder wie 50'000 in Europa", rechnete Mehta als Beispiel für den hohen Stellenwert einer effizienteren Stromversorgung für Rechenzentren vor. "Data Centers gehören zu den für ABB strategisch wichtigen Wachstumsmärkten, wie etwa auch Stromsteuerungen, die Energieeffizienz, die Gleichstrom-Technik im allgemeinen, Software, das Servicegeschäft oder der Bereich erneuerbare Energien."

Die Betriebskosten eines Rechenzentrums bestehen gemäss ABB zu rund 45% aus Energiekosten, wovon wiederum rund 30% für die Kühlung benötigt werden, und rund 50% für das IT-Equipment.

Die Vorteile der Gleichstromtechnik gegenüber Wechselstromsystemen liegen nicht nur in den 10% Effizienzgewinnen und den 15% niedrigeren Investitionskosten, sondern es komme noch eine Platzersparnis von 25% hinzu, wie Mehta ausführte.

cf/tp

Analysen zu ABB (Asea Brown Boveri)mehr Analysen

22.05.20 ABB (Asea Brown Boveri buy UBS AG
20.05.20 ABB (Asea Brown Boveri Underweight JP Morgan Chase & Co.
07.05.20 ABB (Asea Brown Boveri buy UBS AG
30.04.20 ABB (Asea Brown Boveri buy UBS AG
30.04.20 ABB (Asea Brown Boveri buy Kepler Cheuvreux

Eintrag hinzufügen

Aktien Top Flop

Swisscom 499.80
1.42 %
Alcon 61.88
1.38 %
Nestle 103.86
0.99 %
Givaudan 3’447.00
0.50 %
SGS 2’255.00
0.31 %
ABB 18.89
-2.05 %
Adecco Group 45.62
-2.25 %
Roche Hldg G 332.70
-2.51 %
Swiss Re 65.12
-3.10 %
CS Group 8.77
-3.96 %
Wieso hinkt der SMI hinterher?

Aktien in diesem Artikel

Finanzen.net News

pagehit