<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Schätzungen getroffen 05.11.2019 09:12:36

AB Foods legt dank Primark zu - kann schwaches Zuckergeschäft abfedern

AB Foods legt dank Primark zu - kann schwaches Zuckergeschäft abfedern

Der bereinigte operative Gewinn legte im abgeschlossenen Geschäftsjahr (Mitte September) um ein Prozent auf 1,42 Milliarden britische Pfund (1,64 Mrd Euro) zu, wie AB Foods am Dienstag mitteilte. Damit traf der Konzern die Schätzungen der Analysten. Die Anleger sollen eine Jahresdividende von 46,35 Pence bekommen, ein Plus von 3 Prozent.

Wie erwartet konnte der Konzern in allen Sparten ausser dem Zuckergeschäft an Umsatz zulegen. Hier ging der Umsatz um 7 Prozent auf 1,6 Milliarden Pfund zurück. Auf Konzernebene stiegen die Erlöse um 2 Prozent auf 15,8 Milliarden Pfund an.

Im Zuckergeschäft brach der Gewinn wegen niedriger Preise ein. Beim Zuckergeschäft war ein Einbruch wegen des Verfalls der Zuckerpreise in der EU bereits erwartet worden, hinzu kam eine schlechte Ernte in China. Für die kommenden Jahre werde aber mit einer deutlichen Verbesserung der Lage gerechnet, hiess es.

Allerdings wird der Konzern mit Blick nach vorne für seine Textilkette Primark etwas pessimistischer. Primark bringt AB Foods gut die Hälfte des Umsatzes und 58 Prozent des operativen Gewinns ein. Hier erwartet AB Foods für das erste Geschäftshalbjahr trotz Kostensenkungen einen Rückgang der Marge aufgrund der Entwicklung des Pfund. Für den Konzern wird mit einem Wachstum beim bereinigten Gewinn je Aktie im neuen Geschäftsjahr gerechnet.

Neben dem Einzelhandel mit Primark ist AB Foods auch im Agrar- und Tiernahrungsgeschäft aktiv. Zudem mischt der Konzern in der Lebensmittelindustrie mit Marken wie Twinings-Tee und Mazola-Keimöl sowie mit Hefe und anderen Backzusatzstoffen mit.

/stk/fba/jha/

LONDON (awp international)

Weitere Links:


Bildquelle: Fariz Alikishibayov / Shutterstock.com,Associated British Foods plc