Starrag Group Ausblick aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.ch übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


Beim Auftragseingang wird aus heutiger Sicht ein Wert (in lokalen Währungen) im Rahmen des Vorjahres, im günstigsten Fall eine gewisse Steigerung erwartet. Der Umsatz 2020 dürfte aufgrund des schwächeren Auftragseingangs 2019 deutlich unter dem Wert des Vorjahres liegen. Mit Blick auf die Ertragslage wird mit einem gegenüber 2019 etwas tieferen oder bestenfalls unveränderten EBIT vor Restrukturierungskosten gerechnet. Dabei stehen einem aufgrund des tieferen Auftragsbestands negativen Volumeneffekt die im Vorjahr realisierten Massnahmen zur Senkung der Fixkosten und verbesserten Projektabwicklung positiv gegenüber.

Update 23.07.2020: Als Folge von Covid-19 sowie der zunehmend unsicheren weltwirtschaftlichen und -politischen Entwicklung sind die Erwartungen in unseren Abnehmerindustrien getrübt, was sich entsprechend auf deren Investitionsneigung auswirkt. Dies dürfte für alle Bereiche und Regionen gelten. Mit einer Erholung ist aller Voraussicht nach nicht vor 2021 zu rechnen. Auf Basis dieser Markteinschätzung erwarten wir für das Gesamtjahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr sowohl für den Auftragseingang, den Umsatz und die Ergebnisse wesentlich tiefere Werte. Dabei wird das zweite Halbjahr trotz der ergriffenen, substanziellen Massnahmen zur Kostensenkung den beispiellosen Markteinbruch im ersten Semester nicht kompensieren können und deshalb in einem derzeit nicht abschätzbaren Ausmass schlechter abschliessen.

Eintrag hinzufügen