SLM Solutions Ausblick aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.ch übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


Zu Beginn des Jahres 2020 und vor Ausbruch der globalen COVID19-Krise erwartete der Vorstand, dass der Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2020 gegenüber dem Vorjahr im mittleren zweistelligen Prozentbereich wächst. Dementsprechend wurde ein negatives EBITDA im höheren einstelligen Millionen-EUR-Bereich erwartet und eine negative EBITDA-Marge (im Verhältnis zum Konzernumsatz) im niedrigen zweistelligen Prozentbereich, was einer deutlichen Verbesserung gegenüber dem Geschäftsjahr 2019 entspräche. Diese Einschätzung basierte auf einer deutlichen Stärkung der Kernbestandteile des Geschäfts von SLM sowie einer erhöhten Nachfrage nach additiven Fertigungslösungen weltweit. Durch die dramatische globale Abkühlung der wirtschaftlichen Aktivität infolge von COVID19 hat sich unsere Visibilität insbesondere hinsichtlich zukünftiger Auftragseingänge deutlich verschlechtert. Aus diesem Grund kann der Vorstand zum derzeitigen Zeitpunkt keine verlässliche Gesamtjahresprognose aufstellen, wird jedoch umgehend eine Prognose vorlegen, sobald die Auswirkungen von COVID19 mit hinreichender Sicherheit eingeplant werden können.

Eintrag hinzufügen