SMI 12’512 -0.1%  SPI 15’859 -0.1%  Dow 35’029 -1.0%  DAX 15’810 0.2%  Euro 1.0391 0.0%  EStoxx50 4’268 0.3%  Gold 1’840 1.5%  Bitcoin 38’443 -1.1%  Dollar 0.9158 0.0%  Öl 87.7 -1.0% 

NORMA Group Ausblick aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.ch übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


Insgesamt erwartet der Vorstand für das Jahr 2021 ein organisches Konzernumsatzwachstum im niedrigen zweistelligen Bereich. Dies setzt voraus, dass es zu keinem weiterem pandemiebedingten Nachfrageeinbruch kommt. 2021 wird eine bereinigte EBITA-Marge in Höhe von über 13 Prozent und eine bereinigte EBIT-Marge in Höhe von über 12 Prozent angestrebt. Der Vorstand erwartet einen operativen Netto-Cashflow von über 110 Millionen Euro für das Jahr 2021.

Update 4.08.2021: Der Vorstand der NORMA Group hält aufgrund der guten Auftragslage zum Ende des ersten Halbjahrs 2021 und auf Basis der aktuellen Planzahlen unverändert an seiner Prognose für das Geschäftsjahr 2021 fest. Für den Konzern erwartet der Vorstand unverändert ein organisches Umsatzwachstum im niedrigen zweistelligen Bereich. 2021 wird eine bereinigte EBIT-Marge in Höhe von über 12 Prozent angestrebt. Der Vorstand erwartet einen operativen Netto-Cashflow von über 110 Millionen Euro für das Jahr 2021.

Update 14.09.2021: Die NORMA Group SE passt auf Basis aktueller Zahlen für den Monat August sowie der Erwartungen für die verbleibenden Monate des Jahres 2021 ihre Prognose für die bereinigte EBIT-Marge und die bereinigte EBITA-Marge des Geschäftsjahres 2021 an. Wesentliche Ursache hierfür ist die andauernde begrenzte Verfügbarkeit von Materialien, vor allem Stahl und Kunststoffe, und damit einhergehend gestiegenen Preisen. Basierend auf dem aktuellen Forecast rechnet die NORMA Group daher nun mit deutlich geringeren Produktionskapazitäten in relevanten Industrien sowie höheren Material- und Frachtkosten in allen Regionen. Belastend auf der Kostenseite wirken auch Ausgaben im Zusammenhang mit der länger als erwartet anhaltenden Corona-Pandemie. Unter Berücksichtigung dieser Faktoren hat der Vorstand der NORMA Group SE eine Neueinschätzung vorgenommen und rechnet demnach nun mit einer bereinigten EBIT-Marge für das Geschäftsjahr 2021 von mehr als 10 % (bisherige Prognose: mehr als 12 %") und einer bereinigten EBITA-Marge von mehr als 11 % (bisherige Prognose: mehr als 13 %"). Hinsichtlich der Entwicklung des organischen Konzernumsatzes hält der Vorstand an seiner am 4. August 2021 im Halbjahresbericht 2021 veröffentlichten Prognose (niedriges zweistelliges organisches Konzernumsatzwachstum) fest.

Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen