Bossard Ausblick aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.ch übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


Die Bossard Gruppe ist gut positioniert. Wir streben auch 2019 ein Wachstum an und wollen unternehmerisch einen weiteren Schritt nach vorne tun. Wir sind uns jedoch bewusst, dass die Konjunktur, insbesondere in den europäischen Märkten, seit dem zweiten Semester 2018 an Dynamik verloren hat. Hemmend wirken zudem Unsicherheiten rund um den Brexit, die rückläufigen Absatzzahlen in der Automobilindustrie und nicht zuletzt die Auswirkungen eines möglichen Handelskonflikts zwischen den USA und China. Wir gehen davon aus, dass die Konjunkturdynamik im laufenden Jahr auf einem deutlich niedrigeren Niveau zu erwarten ist als in den Jahren 2017 und 2018. Unter diesen anspruchsvollen Rahmenbedingungen ist es unser Ziel im laufenden Geschäftsjahr die Umsatzmarke von 900 Mio. CHF zu übertreffen. Dabei wollen wir die Rentabilität weiterhin auf einem für die Branche klar überdurchschnittlich hohen Niveau halten. Dieser Ausblick setzt voraus, dass es in den Märkten zu keinen grundlegenden Veränderungen kommt und auch keine Währungsturbulenzen einschneidend auf unsere Resultatentwicklung einwirken.

Update 22.08.2019: In diesem anspruchsvollen Marktumfeld rechnet die Bossard Gruppe für das Geschäftsjahr 2019 mit einem Umsatz in der Größenordnung von 860 Mio. CHF bis 880 Mio. CHF (2018: 871,1 Mio. CHF) an. Die EBIT-Marge wird sich voraussichtlich im unteren Bereich der anvisierten Bandbreite von 10 % bis 13 % bewegen, immer vorausgesetzt, dass sich die derzeitigen Rahmenbedingungen nicht entscheidend verändern.

Eintrag hinzufügen

;