AUDI Ausblick aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.ch übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


Für das Geschäftsjahr 2019 erwarten wir, dass die Umsatzerlöse des Audi Konzerns leicht ansteigen dürften. Als Vergleichsbasis dient der um die Effekte aus der Entkonsolidierung von Mehrmarken-Vertriebsgesellschaften bereinigte Wert für das Geschäftsjahr 2018.

Update 26.07.2019: Die Prognose der Spitzenkennzahlen für das Gesamtjahr 2019, die im Geschäftsbericht 2018 auf den Seiten 137 f. ausführlich erläutert ist, hat – bei erfolgreicher Umsetzung der nächsten Stufe des Audi Transformationsplans – grundsätzlich weiterhin Bestand. Dabei sind die Auswirkungen aus der Entkonsolidierung von Mehrmarken-Vertriebsgesellschaften bereits berücksichtigt. Allerdings rechnen wir gegenwärtig aufgrund verstärkter Entwicklungsaktivitäten mit einer Forschungs- und Entwicklungskostenquote moderat über dem strategischen Zielkorridor von 6,5 bis 7,0 Prozent. Im Geschäftsbericht 2018 waren wir noch von einer Forschungs- und Entwicklungskostenquote leicht oberhalb des Korridors von 6,5 bis 7,0 Prozent ausgegangen. Für die Sachinvestitionsquote gehen wir hingegen bei verstärkter Investitionsdisziplin nunmehr von einem Wert leicht unterhalb des strategischen Zielkorridors von 5,5 bis 6,0 Prozent aus. Im Geschäftsbericht 2018 waren wir noch von einer Sachinvestitionsquote innerhalb des Korridors von 5,5 bis 6,0 Prozent ausgegangen.

Eintrag hinzufügen