ANZEIGE Familienunternehmen

Neuer Index von Solactive

Noch relativ neu am Markt ist der Solactive Global Family Owned Companies Total Return Index, der bereits eine gute Performance zeigte. Der Index wurde vom Indexanbieter Solactive AG in Zusammenarbeit mit der UBS am 25. September 2015 bei einem Stand von 100 Punkten ins Leben gerufen. Als Grundlage für das ausgeklügelte Barometer dient das Aktienuniversum des Global Family Business Index. Insgesamt befinden sich in dem Index 50 internationale Unternehmen. Aus regionaler Sicht sind die USA mit einem Anteil von 35,6 Prozent das Schwergewicht. An zweiter Stelle folgt Kanada mit gut einem Fünftel, während 8,7 Prozent der Mitglieder ihren Firmensitz in der Schweiz haben. Dabei kam es bereits zu einem Neuzugang. Bei der jährlichen Anpassung des Solactive Global Family Owned Companies Index wurde im April 2016 der Luxusgüterkonzern Richemont in den Index aufgenommen. Damit befinden sich mittlerweile fünf Konzerne aus der Schweiz in der Auswahl: Kühne + Nagel, Richemont, Roche, Schindler und Sika.

Abbildung: Länderaufteilung des Solactive Global Family Owned Companies Total Return Index

Quelle: Solactive AG, Stand: 27.07.2016

Musterbeispiel Roche

Am Beispiel von Roche lässt sich anschaulich darstellen, wie erfolgreich ein Familienunternehmen sein kann. Der weltgrösste Hersteller von Krebsmedikamenten wurde bereits 1896 von Fritz Hoffmann-La Roche gegründet und ist heute noch in Besitz der Erben. In der Neuzeit glänzt Roche mit seinen beiden Geschäftsfeldern Pharma und Diagnostics. So ist der Konzern im Bereich der Krebsmedizin weltweit führend. Die erfolgreiche Strategie spiegelt sich auch in der langfristigen Umsatz- und Gewinnentwicklung wider. Seit 2001 legten die Erlöse um knapp zwei Drittel zu, der operative Gewinn konnte sich innerhalb dieses Zeitraums sogar mehr als verdreifachen. Auch die Aktionäre werden stets am Erfolg beteiligt. Bei der 2016 ausgeschütteten Dividende handelte es sich um die 29. Erhöhung in Folge.

Abbildung: Roche Ebitda-Entwicklung in CHF Mrd.

Quelle: Roche

Abbildung: Roche Kursverlauf 10 Jahre

Quelle: Finanzen.ch

Besser als der Markt

Von dem Erfolg der einzelnen Mitglieder profitiert auch der Solactive Global Family Owned Companies Index, der aufgrund seiner Total Return-Ausrichtung auch die Dividenden der Mitglieder berücksichtigt. Im langfristigen Vergleich zum MCSI World schneidet der Strategie-Index klar besser ab. Positiv kommt hinzu, dass sich der Index in der Vergangenheit auch weniger schwankungsanfällig zeigte. Auch die Sharpe Ratio, welche die Überrendite einer Geldanlage pro Risikoeinheit misst, spricht für den neuen Benchmark. Zur Info: Je höher die Sharp Ratio ausfällt, desto günstiger war das Chance-Risiko-Profil einer Anlage in der Vergangenheit.

Abbildung: Chartvergleich zwischen Solcative Global Family Owned Companies TR Index zum MSCI Wolrd TR Index

In einer Rückrechnung bis 1. Juni 2006 konnte der Solactive Global Family Owned Companies Total Return Index den MSCI World Index klar in die Schranken weisen.

Abbildung: Kennzahlenvergleich Solcative Global Family Owned Companies TR Index vs. MSCI Wolrd TR Index

Quelle: UBS, Zeitraum: 01.06.2006 bis 03.06.2016, Stand: 03.06.201

pagehit