Angst vor Nebenwirkungen 09.11.2017 07:34:43

Bank of Japan: Widerstand gegen weitere Lockerung

Bank of Japan: Widerstand gegen weitere Lockerung

Der Widerstand gegen eine weitere Lockerung der Geldpolitik deutet darauf hin, dass die Forderung des neuen Ratsmitglieds Goushi Kataoka nach mehr Massnahmen zur Ankurbelung der Inflation in absehbarer Zeit kaum eine Mehrheitsunterstützung finden wird. "Wenn die Bank eine extreme Massnahme ergreift, nur um das Ziel der Preisstabilität schneller zu erreichen, könnten sich Nebenwirkungen wie eine Anhäufung von finanziellen Ungleichgewichten und eine eingeschränkte Funktionsfähigkeit des Finanzintermediärs ergeben", zitiert das Protokoll der Sitzung des geldpolitischen Rats vom 30. und 31. Oktober eine Person aus dem neunköpfigen Gremium.

Ein Mitglied sagte, eine weitere Lockerung sorge für mehr Nebenwirkungen als positive Effekte. Eine weitere Person erklärte laut Protokoll, die gegenwärtige Politik sei am passendsten. Die BoJ hatte Ende Oktober ihren geldpolitischen Kurs wie erwartet beibehalten. Sie strebt weiterhin eine Rendite zehnjähriger Staatsanleihen von 0 Prozent an und plant den Ankauf von Staatsanleihen für 80 Billionen Yen pro Jahr. Ausserdem beliess sie den Satz für Bankeinlagen bei minus 0,1 Prozent.

Ökonomen hatten diese Entscheidungen erwartet, da die Inflation weiterhin deutlich vom Zielwert von 2 Prozent entfernt ist, was auch für die Inflationserwartungen gilt. Japans Wirtschaft läuft prinzipiell gut, Arbeitskräfte sind knapp, aber der Lohndruck bleibt schwach und damit auch die grundlegende Inflation. Die Mitglieder des geldpolitischen Rats stimmten auf ihrer Sitzung mit acht zu eins für die Beibehaltung ihres bisherigen Kurses. Einzig das Ratsmitglied Goushi Kataoka votierte dagegen. Seiner Meinung nach reichen die bisherigen Massnahmen nicht aus, um das Inflationsziel bis März 2020 zu erreichen.

DJG/DJN/cbr/mgo

TOKIO (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: Andresr / Shutterstock.com,Lisa S. / Shutterstock.com,tony740607 / Shutterstock.com

Finanzen.net News

pagehit