16.03.2017 14:40:40

Schäuble sieht "Wind of Change" in Europa

   Von Hans Bentzien

   FRANKFURT (Dow Jones)--Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat sich nach den Parlamentswahlen in den Niederlanden optimistisch geäussert, dass auch die Franzosen den populistischen Parteien eine Ansage erteilen werden. "Ich bin ziemlich optimistisch, dass Frankreich am Ende die richtige Entscheidung treffen wird" sagte Schäuble bei einer Konferenz des Internationalen Bankenverbands IIF in Frankfurt.

   Zwar habe Europa offensichtlich einige Probleme, "aber wenn Sie genau hinsehen, dann spüren Sie einen gewissen Wind of Change", fügte er hinzu. Schäuble riet dazu, auf europäischer Ebene einige grosse Themen anzugehen, die kein Land alleine lösen könne. Ein solches Thema sei die Migration. Wenn Europa sich seine offenen Grenzen erhalten wolle, dann müsse es seine Aussengrenzen schützen, sagte er.

   Schäuble betrachtet höhere öffentliche Ausgaben nicht als Ersatz für die zunehmend ausgereizten Möglichkeiten der Geldpolitik. Weder mit Finanzpolitik, noch mit Geldpolitik könne nachhaltiges Wachstum geschaffen werden. "Der Austeritätsvorwurf soll nur von der Tatsache ablenken, dass wir zu viele Schulden haben", sagte der Bundesfinanzminister.

   Kontakt zum Autor: hans.bentzien@dowjones.com

   DJG/hab/mgo

   (END) Dow Jones Newswires

   March 16, 2017 09:36 ET (13:36 GMT)

   Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.- - 09 36 AM EDT 03-16-17

Finanzen.net News

pagehit