10.11.2017 08:51:36

Pax Versicherung übernimmt 25% an Online-Direktversicherer Dextra

Zürich (awp) - Die Pax Versicherung übernimmt einen Anteil von 25% an der im Bereich von Online-Motorfahrzeugversicherungen tätigen Dextra Versicherungen. Damit werde die Digitalisierung weiter vorangetrieben, teilte die Versicherungsgesellschaft am Freitag mit. Sie erhofft sich von der Beteiligung auch einen "Knowhow-Austausch" im Bereich Direktversicherung und im Betrieb von Online-Angeboten.

Der 2016 gegründete Direktversicherer Dextra mit Sitz in Zürich bietet laut der Pax-Mitteilung die Möglichkeit, eine Motorfahrzeugversicherung "schnell, unkompliziert und benutzerfreundlich" online abzuschliessen. Die operative Geschäftstätigkeit soll Dextra voraussichtlich im November 2017 aufnehmen, wie einer separaten Mitteilung von Dextra zu entnehmen ist.

Neben Pax hat Dextra im Rahmen einer ordentlichen Kapitalerhöhung im Oktober 2017 auch die Versicherungsgruppe "die Bayerische" als Investorin gewonnen, wie es in der Dextra-Mitteilung weiter heisst. Pax und die Bayerische halten danach gemeinsam mit der Dextra Rechtsschutz über 65% des Aktienkapitals, die restlichen 35% werden von privaten Investoren gehalten.

DIGITALES ANGEBOT IN BERUFLICHER VORSORGE

Die Pax Versicherung will zudem noch im letzten Quartal 2017 ein eigenes Online-Angebot in der Beruflichen Vorsorge für Start-ups lancieren. Dieses soll es Firmengründern erlauben, "schnell und unkompliziert" eine BVG-Lösung für ihr Unternehmen abzuschliessen.

Ein wichtiger Baustein der Digitalisierungsstrategie der Pax sei die Gründung des Start-ups Creadi im Oktober 2016 gewesen, so der Versicherer. Creadi entwickle als "Innovationslabor von Pax" digitale Geschäftsmodelle und Angebote die das Unternehmen unter diversen Eigenmarken im Markt lanciere. Dazu gehören der app-basierte Versicherungsmarktplatz "simpego" und "GoManfred", ein unabhängiger, digitaler Versicherungsberater im Facebook-Chat.

tp/cf

Finanzen.net News

pagehit