Schweizer Börse setzt im August weniger um

Auch im bisherigen Jahresverlauf sind die Zahlen weiter klar negativ. Insgesamt wurde im Berichtsmonat August mit rund 3,19 Mio Abschlüssen ein Umsatz von 79,6 Mrd CHF erwirtschaftet. Im Vergleich zum Vormonat entspricht dies - bei einem Handelstag mehr sogar - einem Rückgang von 8,7% bzw. von gut 13%, wie die Börse am Donnerstagabend mitteilte.

Im Segment Aktien inkl. Fonds + ETPs ging der Umsatz um 8,5% auf 61,7 Mrd CHF zurück, die Anzahl Abschlüsse sank in der gleichen Grössenordnung. Bei den ETFs sank der Handelsumsatz um 35% auf 7,0 Mrd CHF, und die Anzahl Abschlüsse ging um 14% zurück. Bei den Strukturierten Produkten und Warrants stieg der Umsatz derweil um 18% auf 1,6 Mrd CHF, es wurden aber gut 9% weniger Abschlüsse getätigt. Bei den CHF-Anleihen sank die Anzahl Abschlüsse um 11% und das Umsatzvolumen um 29% auf 7,2 Mrd CHF.

Seit Jahresbeginn 2016 wurden - bei zwei Handelstagen mehr - insgesamt mit 32,1 Mio 7,6% weniger Abschlüsse als in der Vorjahresperiode getätigt. Eine ähnliche Entwicklung zeigt sich auch beim Handelsumsatz, der um knapp 11% auf 858,5 Mrd CHF sank. Pro Tag wurden somit durchschnittlich 5,1 Mrd CHF umgesetzt.

(awp)

Weitere Links:


Bildquelle: Keystone

ETF-Finder

Fondsname:
Fondsgesellschaft:
Fondsart:
Jahresperformance:
Währung:
Gesamtkostenquote:
Benchmark:
Volumen:
Mindestalter:
Sortieren nach:
Suchen

Finanzen.net News

pagehit