<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Auch Deutsche Bank genannt 23.01.2017 10:12:36

Credit Suisse vor Klage in den USA

Credit Suisse vor Klage in den USA

Die Anschuldigungen der Klage, von der man am Freitag erfahren habe, würden derzeit geprüft, sagte eine Credit Suisse-Sprecherin am Montag auf Anfrage von AWP. Die Bank geht aber davon aus, dass diese unbegründet seien.

In gleichen Zusammenhang wird auch die Deutsche Bank von den jüdischen Wohlfahrtsorganisationen in Florida verklagt, wie vergangene Woche bekannt wurde. In einer am Mittwoch eingereichten Klageschrift, über die zuerst das "Manager Magazin" berichtet hatte, wird die Rückerstattung von 3,0 Mrd USD gefordert. Es ist aber noch offen, ob das Gericht die Klage zulässt. Das Institut habe sich intensiv mit den Vorwürfen auseinandergesetzt und halte sie für unbegründet, hiess es ebenfalls bereits von der Deutschen Bank. Alle bisher in den USA geführten Verfahren seien zugunsten der Bank entschieden worden.

In der Klageschrift wird laut verschiedenen Medienberichten behauptet, die Deutsche Bank weigere sich, Einlagen zurückzuerstatten, welche die Wertheim-Familie vor der Machtergreifung der Nazis bei der Schweizer Kreditanstalt, heute Credit Suisse, deponiert hatte. Diese Konten seien später zur Deutschen Bank transferiert worden.

Nach Informationen des "Manager Magazins" übertrug der letzte Erbe der jüdischen Unternehmerfamilie Wertheim das Vermögen 1990 an ein befreundetes Ehepaar. Das Paar habe den Anspruch 2012 an einen deutschen Geschäftsmann abgetreten. Dieser behaupte, ein Ex-Mitarbeiter der Deutschen Bank in Spanien habe sich Anfang der 1990er-Jahre als Wertheim-Treuhänder ausgegeben und das Vermögen zur Deutschen Bank nach Genf transferiert, von wo aus sich die Spur verliere. Anhand älterer Notizen taxiere er den Wert des Vermögens auf heute rund 3 Mrd USD.

ys/ra

Zürich (awp international)

Weitere Links:


Bildquelle: Keystone

(Anzeige)Passende Defender Vontis

Basiswert Valor Risikopuffer Maximale Rendite p.a.
Credit Suisse Group AG 36667775 19.66 % 8.61 %
Credit Suisse Group AG 36666460 29.07 % 5.85 %
Deutsche Bank AG 36666617 31.82 % 12.32 %
Defender VONTI (SVSP-BEZEICHNUNG: BARRIER REVERSE CONVERTIBLE (1230)) zeichnen sich durch einen garantierten Coupon, eine Barriere sowie eine - allerdings nur bedingte -Rückzahlung zum Nennwert aus. Falls der Basiswert die Barriere berührt, entfällt der Rückzahlungsanspruch. Die angegebenen Renditen können durch Transaktionskosten geschmälert werden. Weitere Informationen und das Termsheet (Final Terms) mir den rechtlich verbindlichen Konditionen finden Sie hier.

Analysen zu Deutsche Bank AGmehr Analysen

12:19 Deutsche Bank Sell Citigroup Corp.
13.06.17 Deutsche Bank Reduce Commerzbank AG
08.06.17 Deutsche Bank Equal weight Barclays Capital
07.06.17 Deutsche Bank Neutral UBS AG
31.05.17 Deutsche Bank Neutral UBS AG

Eintrag hinzufügen

Aktien in diesem Artikel

Credit Suisse 13.35 -0.60% Credit Suisse
Deutsche Bank AG 16.30 0.00% Deutsche Bank AG
pagehit